AKTUELLES VON LUDWIG LICHT

Kiek in! Offene Türen im Künstlerhof Lavesum 2017

Am 19. November 2017 öffnete der  Künstlerhof Lavesum in Haltern am See wieder seine Pforten für alle Besucher, Gäste, Freunde und Interessierte. Kunst und Musik, Kaffee und Kuchen lockten viele Interessierte, auch in die Ateliers der Künstler.

Viele Stunden lang unterhielt Ludwig Licht die Gäste mit seiner rhythmusbetonten Musik, bei der ausgiebige Improvisationen den Schwerpunkt bildeten.

Tag der offenen Tür im Künstlerhof Lavesum 2017

Am 21. Mai 2017 öffnete der  Künstlerhof Lavesum in Haltern am See wieder seine Pforten und Ateliers für alle Besucher, Gäste, Freunde und Interessierte. Bei schönstem Wetter gab es im Innen- und Außenbereich viel zu sehen und zu entdecken. Alle Künstler des Künstlerhofs und sogar einige Gastkünstler waren mit ihren Werken anwesend.

Bei dieser Veranstaltung war Ludwig Licht über den Tag verteilt in verschiedenen Besetzungen auch mit seiner eigenen Musik live zu hören. Nach Anklicken der linken Vorschaubilder lassen sich Vergrößerungen zu dem Event anschauen.

Logo MultiArtig Ludwig Licht

MultiARTig von Ludwig Licht

Seit fast 40 Jahren auch als Autor, Maler, Fotograf und Filmemacher aktiv, hat Ludwig Licht im Februar 2017 in Gabi Bückers Freiraum des Lavesumer Künstlerhofs ein Event mit dem Titel  MultiARTig geboten. Neben eigenen Gitarren-Stücken und -Improvisationen trug er dabei eigene Texte vor und ließ die Besucher multimedial an seinem vielfältigen Schaffen teilhaben.

Bei seinen unzähligen Konzerten hat er auch schon mal zwischendurch aus seinen Texten gelesen. Aber öfter hat er Veranstaltungen z. B. seiner Dülmener Literaturgruppe SAGE&SCHREIBE und viele andere mit Musik bereichert. Seine musikalischen Vorlieben gehen von Jazz über Jazzverwandtes bis zu Weltmusik und freiem Spiel.

Artikel von Wilhelm Neurohr zum Event MultiARTig

„Die Sprache beim Wort nehmen“ –

Vielseitiges Event mit Multikünstler Ludwig Licht auf Lavesumer Künstlerhof

Der bekannte Publizist Wilhelm Neurohr hat über das Event von Ludwig Licht einen treffenden Artikel verfasst, der auch in der Halterner Zeitung erschien. Der folgende Link ermöglicht den Lesern, den gesamten Text des Journalisten einzusehen.

Die Halterner Zeitung hat am 6. Februar 2017 aus diesem Text einen Auszug mit Foto publiziert. Der Artikel kann hier eingesehen werden: „Sprache beim Wort nehmen. Ludwig Licht im Künstlerhof Lavesum“.

Flüchtlings-Unterricht in Recklinghausen - Foto: Klaus Tykwer

Ehrenamtlicher Gitarrenunterricht

Seit über einem Jahr erteilt Ludwig Licht in der Diakonie Recklinghausen kostenlosen Gitarrenunterricht für Flüchtlinge. Begeistert nehmen die jungen Mädchen und Jungen den wöchentlichen Gitarrenunterricht an.